Die Hebammen des Geburtshauses stellen sich vor

Wir, das heißt das Geburtshaus am Treptower Park, stehen für individuelle Betreuung von Schwangeren und Paaren vor, während und nach der Geburt. Wir stehen ihnen als erfahrene Partner rund um die Geburt zur Seite und genießen das Privileg, dass wir nicht nur unsere Arbeit erfüllen, sondern unsere Arbeit auch uns erfüllt.

Katja

erblickte als zweites Kind ihrer Mutter das Licht der Welt und ist seit ihrem 16. Lebensjahr Hebamme. Ihre Leidenschaften sind Ihre Familie, Tennis und Wellness; sie liebt schönes warmes Wetter und den Sommer, Spontanität, Perfektionismus und warmherzige Menschen. Katja sagt über Mandy: „Du bist mein 6er im Lotto“

Mandy

schlüpfte als zweites Kind ihrer Mutter auf die Welt und ist seit 2003 Hebamme. Ihre Leidenschaften sind Ihre Familie, Asienreisen, Radreisen, Fotografieren, Schwimmen und Wandern; sie liebt sonnige Herbsttage, verregnete Novembertage und den Winter, grünen Tee, Humor, gutes Essen und Ordnung. Mandy sagt über Katja: „Du bist die Sternschnuppe in der dunkelsten Nacht des Jahres“

Charlotte

Auch ich wurde mal geboren – und zwar als letztes von vier Kindern.

Ich bin in einer kleinen Stadt an der Ostsee aufgewachsen, wo ich auch weiterhin gerne meine freien Tage verbringe.
Für das duale Studium zur Hebamme zog ich nach Hamburg und arbeitete dort anschließend in einem Geburtshaus.
An meiner Arbeit liebe ich es, Frauen und Männer dabei zu begleiten Eltern zu werden und Kinder wachsen zu sehen. Ihnen zuzuschauen, wie sie zueinander finden und eine perfekte Einheit bilden, fasziniert mich besonders. Ich unterstütze Familien gerne dabei, ihren individuell richtigen Weg zu gehen und ein neues Mitglied willkommen zu heißen.

Ab Sommer 2020 unterstütze ich das Team des Geburtshauses am Treptower Park.

Birgit

Kennengelernt habe ich die geburtshilfliche Arbeit 1993 in Brasilien, sie ist mir sozusagen zugefallen und ich verstehe sie bis heute als Berufung.
Frauen, Paare und Familien in dieser wichtigen Phase ihres Lebens zu begleiten, zu stärken und zu schützen erfüllt mich mit Glück. Ich bin gerne Hebamme, weil mich die Individualität einer jeden Geburt immer wieder Fasziniert.
Nach meiner Ausbildung an der Uni-Klinik in Tübingen habe ich drei Jahre in einer Klinik in München gearbeitet. Seit 2003 lebe ich in Berlin und arbeite seit dem in der außerklinischen Geburtshilfe. 2014 war ich für 9 Monate im Auslandseinsatz mit Ärzte ohne Grenzen und seit April 2015 habe ich hier im Geburtshaus am Treptower Park in einem tollen Team ein wunderbares neues Wirkungsfeld gefunden. Mein Steckenpferd ist die TCM, im Bereich der Akupunktur habe ich eine Zusatzausbildung.

Anne

ist Berlinerin mit einem ausgeprägten Hang zu Wochenenden im Grünen. Den Weg zur Hebamme wies ihr die Geburt ihrer ersten Tochter vor 16 Jahren. Dabei war und blieb der Traumarbeitsort immer ein Geburtshaus. „Die hier mögliche intensive und kontinuierliche Begleitung ist das, was viele Frauen brauchen und auch mir als Hebamme gut tut.“

Elisabeth

Liese wurde von ihrer Mutter als drittes von vier Kindern geboren. Aufgewachsen in NRW lebt sie seit 2010 in Berlin und fühlt sich trotz der Entfernung zu ihrer Familie und dank ihrer Freunde und ihrem Mann hier sehr wohl. Sie mag die vier Jahreszeiten, Zeit in der Natur, unkompliziertes Reisen, gute Bücher, Singen, Gemeinschaft mit Menschen und den Austausch über Gott und die Welt.

Sie ist fasziniert davon, wie ein Kind im Mutterleib heranwächst und wie kraftvoll Frauen ihre Kinder in diese Welt geleiten. „Ich freue mich darauf, euch auf diesem spannenden Weg und in der Zeit nach der Geburt zu begleiten und zur Seite zu stehen.“

Katja (zur Zeit in der Babypause)

… erblickte als erstes Kind ihrer Mutter das Licht der Welt. Sie liebt ihre Familie, das Meer und Zeit für ein gutes langes Sonntagsfrühstück zu haben; sie geht sehr gerne mit Freunden zu Konzerten und entspannt mit Vorliebe im Grünen außerhalb der Stadt. »Als Hebamme liebe ich die Vielseitigkeit des Berufes und bin immer wieder fasziniert von der Kraft, die in den Frauen steckt. Ich bin dankbar – mit einem tollen Team im Geburtshaus – den Familien einen besonderen Rahmen für eine besondere Zeit geben zu können.«

Laila (zur Zeit in der Babypause)

‚Laila ist als erste Tochter ihrer Eltern in der Schweiz geboren.
Als Schweizerin liebt sie natürlich die Berge und geht auf ihnen gern auf Entdeckungsreise. Aber nicht nur auf felsigem Untergrund fühlt sie sich wohl,  sondern auch ganz besonders auf allen möglichen Tanzflächen dieser Welt.
Laila liebt ihre Familie über alles und hat ihre Freunde am liebsten immer um sich. Doch bei einem dreimonatigen Praktikum bei uns, während ihres Studiums, hat sie ihre Liebe für die außerklinische Geburtshilfe und die Art der Begleitung drum herum entdeckt und sich entschlossen, sobald wie möglich ihre Koffer zu packen und ihrem Herzen nach Berlin zu folgen.
Laila freut sich sehr, euch in der spannenden und besonderen Zeit um und bei der Geburt eures Kindes zu begleiten.‘

Carina (zur Zeit in der Babypause)

ist als zweites Kind in ihre Familie geboren worden. Von ihr hat sie auch das Reisen lieben gelernt und die damit verbundene Leidenschaft, verschiedene Kulturen und vor allem deren Menschen kennen und verstehen zu lernen.

„Als Hebamme genieße ich es immer wieder, Frauen und Paare auf ihrer ganz individuellen und wohl aufregendsten Reise des Lebens begleiten zu dürfen.  Es macht mir viel Freude ihnen Mut machen zu können, an die Kraft ihres Körpers zu glauben und sie auf das Wunder aufmerksam zu machen, das in ihnen und vor allem durch sie heranwächst.“

Ich wünsche mir für euch, dass ihr die Geburt eures Kindes als das erlebt, was es ist – ein Geburtstagfest!

Carla

Carla wurde an einem sonnigen, kalten Februartag als einziges Kind ihrer Eltern geboren. Sie liebt Wandern und Fahrradfahren in der Natur, Hörbücher, Musik und Yoga.
„Als Hebamme möchte ich euch auf eurem Weg von Beginn der Schwangerschaft bis zum Wochenbett und darüber hinaus begleiten und unterstützen und euch helfen euren ganz individuellen Weg zu finden. Es ist immer wieder faszinierend mitzuerleben, wie ein Kind im Bauch heranwächst, kraftvoll geboren wird und seinen einzigartigen Lebensweg beginnt. Euch auf dieser Reise begleiten zu können empfinde ich als großes Privileg.“

Ramona

Hallo, ich bin Ramona und selbst Mutter von zwei Kindern. Geboren wurde ich in den 80ern im schönen Lipperland nahe dem Teutoburger Wald. Von jeher liebe ich die Natur, Reisen, Wandern und alles was mit Wasser zu tun hat. Aber auch Theater und Bücher ziehen mich in ihren Bann.

Mein Interesse an der Geburtshilfe erkannte ich schon früh während eines Praktikums. Aber meinen Wunschberuf habe ich dann erst ein paar Jahre später in England erlernt – und dann schnell festgestellt, dass die außerklinische Geburtshilfe meine Berufung ist.

Die ganzheitliche Betreuung von Müttern und Paaren auf ihren individuellen Wegen Eltern zu werden, fasziniert mich wie am ersten Tag. Die Kraft von Frauen während der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett löst in mir immer wieder Bewunderung aus. Deshalb freue ich mich sehr darauf, das Hebammen Team im Geburtshaus am Treptower Park zu unterstützen.

Pauline

Ich wurde als dritte Tochter meiner Eltern geboren und wuchs in einer kleinen Stadt in Thüringen sehr naturverbunden auf.
Jedes mal aufs neue bin ich fasziniert, wie einzigartig und individuell Leben heranwächst und geboren wird. 
Direkt nach der Ausbildung durfte ich im Geburtshaus anfangen zu arbeiten. Es erfüllt mich Frauen, Paare und Familien  in dieser besondere Zeit begleiten zu dürfen. 
Ich genieße es freie Tage gemeinsam mit meinen Freunden und am liebsten in der Natur zu verbringen. Meine zweite große Leidenschaft ist das Malen, vor allem an grauen und verregneten Tagen.

Romy

Ich bin in Berlin geboren und im schönen Brandenburg auf dem Land aufgewachsen.
Meine ersten Erfahrungen in der Geburtshilfe machte ich während eines Auslandsaufenthaltes in Mwanza.
Seit dem begleitet mich die Hebammenarbeit und ich bin immer wieder fasziniert von der Vielseitigkeit dieses Berufes.
Ich liebe das Leben mit meinen Liebsten, lange Reisen, Radfahren, Natur und guten Kaffee.

Sarah

Für mich bedeutet meine Arbeit euch auf eurem Weg in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett vertrauensvoll und bestärkend zur Seite zu stehen. Im Austausch miteinander möchte ich euch bei Fragen und Entscheidungen unterstützen und euch so eine selbstbestimmte Geburtserfahrung ermöglichen.

Die Vorteile und Möglichkeiten der kontinuierlichen Betreuung entdeckte ich in Theorie und Praxis, während Aufenthalten in Australien und Island, sowie im Laufe meines Studiums der Hebammenwissenschaften. Die Vielseitigkeit meines Berufes begeistert mich immer wieder. Nach Erfahrungen im Uniklinikum freue ich mich im Geburtshaus Frauen* und Familien zu ermutigen ihren Weg zu gehen und diesen wertschätzend, in einer vertrauensvollen Umgebung, zu begleiten.

Theresa

Als zweites von drei Kindern bin ich in Berlin geboren. Die Kindheit verbrachte ich in Kreuzberg. Später wuchs ich im Schwarzwald, umgeben von viel Natur und den Bergen auf.

Von 2009 bis 2016 arbeitete ich als freiberufliche Hebamme in verschiedenen Geburtshäusern in Berlin, bis mich 2016 das Berg-Weh packte und ich als Hebamme für zwei Jahre an ein kleines anthroposophisches Spital in der Schweiz ging.

Seit 2019 unterstütze ich nun das Team im Geburtshaus am Treptower Park und möchte hier Familien auf ihrem so spannenden und individuellen Weg von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett begleiten.

In meiner Arbeit als Hebamme ist es mir vor allem wichtig, einen geschützten Raum zu schaffen, in dem Frauen sicher und in ihrem ganz eigenen Rhythmus gebären können.

Meine Arbeit wird durch die Homöopathie und die anthroposophische Medizin unterstützt. Seit 2015 lasse ich mich zudem zur traditionellen Hebammenkunst Hebamme ausbilden und auch das „Atmen und Tönen“ von F. Leboyer begleitet meine Arbeit.

Isabel

Isabel ist in Berlin geboren und liebt die verschieden Facetten der Stadt. Sie mag das viele Grün in Berlin, die bunte Vielfalt an Menschen und die Seen und Flüsse um Berlin. Sie findet es toll sich zu manchen Zeiten in das Treiben der Stadt fallen zu lassen und zu anderen die Ruhe auf ihrem Balkon zu genießen.

Als sie mit 16 Jahren beschloss Hebamme zu werden hatte sie nur das Gefühl, dass dies der richtige Weg für sie ist, ohne genau zu wissen warum. Mit den Jahren des Lernens wurde die Leidenschaft für den Hebammenberuf immer stärker und der Wunsch nach ganzheitlicher Betreuung deutlicher. Im Austausch mit Kolleginnen, durch das Lesen von internationaler Hebammenliteratur und später im Studienaufenthalt in Neuseeland wurde immer klarer, dass kontinuierliche, partnerschaftliche Betreuung von Frauen* und Familien der Schlüssel zu guter Geburtshilfe sind.

„Ich wünsche mir, dass ihr in euch selbst bestärkt aus der besonderen Reise von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett heimkehrt in ein neues zu Hause.“

One of my favourite Quotes:
„Pregnancy is a long and very special journey for a woman. It is a journey of dramatic physical, psychological and social change; of becoming a mother, of redefining family relationships and taking on the long-term responsibility for caring and cherishing a newborn child. Generations of women have travelled the same route, but each journey is unique’“ (DOH, 1993, Foreword).

DOH (Department of Health). (1993). Changing childbirth: Part 1 Report of the Expert Maternity Group. London: HMSO.

Jenny

Ich wurde als erstes Kind meiner Eltern an einem eiskalten Wintertag geboren und wuchs in Bremen auf, immer den Wind um die Nase und das Wasser vor der Haustür. Wasser und Wind liebe ich noch heute. Dazu kamen über die Jahre meine Liebe zu Büchern, Theater,  Kaffee, gutem Essen mit Freunden, Crossfit und meinen täglichen Begleitern, dem Yoga und meinem Fahrrad.

Ich habe volles Vertrauen in die Kräfte des weiblichen Körpers und bin immer wieder erfüllt von Bewunderung über seine Stärken. Ich empfinde es als großes Geschenk im Geburtshaus Frauen, Paare und Familien auf ihrem individuellen Weg durch die spannende Zeit von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett begleiten zu dürfen.

Unsere Kurshebammen

Silke

Ausgebildet in England und mit 30 Jahren Berufserfahrung, arbeitete ich sieben lehrreiche Jahre sehr glücklich im Kreise eines starken Teams im Geburtshaus Treptow.

Viele schöne Geburten, glückliche Paare und süße Babys, haben mein Leben unendlich bereichert.

Nach vielen Jahren klinischer, sowie außerklinischer erfüllender Hebammenarbeit und umfangreicher Körperarbeit, klopft seit Anfang 2018 die Kurswelt laut und deutlich an meiner Tür.

Daher habe ich mich nun entschieden, meinen Fokus auf das Halten von Kursen zu richten.

Die umfassende Vorbereitung von Frauen und Ihren Partner*innen auf die Geburt ihres Kindes liegt mir dabei sehr am Herzen.

Geburtsvorbereitungskurse für Erstgebärende, erfahrene Eltern und insbesondere HypnoBirthing-Kurse helfen den Frauen und ihren Partner*innen die Schwangerschaft entspannt zu genießen und das wunderbare Ereignis der Geburt angstfrei zu erleben.

Dorothea

Geburtsvorbereitung ist für mich ein Herzensanliegen, da ich immer wieder erlebe, wie sehr sich Paare auf die Geburt und die Zeit mit ihrem Baby freuen können, wenn sie in ihrer Intuition gestärkt und mit Vertrauen in die Elternschaft gehen können. Als „Übungsgruppenleiterin für die friedliche Geburt“ ist mir nochmal bewusster geworden, wie wichtig diese positive Herangehensweise ist, die ich schon immer hatte, aber nun noch ausgeprägter weiter gebe.

Ich freue mich euch an einem Wochenende an den Schätzen meiner knapp 5 außerklinischen Jahre der Begleitung von Familien im Geburtshaus und bei Hausgeburten teilhaben zu lassen. Ebenso möchte ich euch wichtige Dinge für die Klinik mit auf den Weg geben, was mir sehr leicht fällt, da ich seit 2015 in Rüdersdorf tätig bin und nun wieder die Vorzüge der Planbarkeit des Schichtdienstes in einem Beleghebammenteam am See genieße.

Foto von www.milchundliebe.de

Unsere Hebammen in Aktion